Hallo ihr Lieben!
Bei uns war in der letzten Woche einiges los, ich hab es einfach nicht vorher geschafft euch zu berichten.
Zum Thema Nabelbruch:
Ohje, ohje, was ein Drama... die Schmerzen wurden immer Schlimmer und ich hab es kaum noch ausgehalten. Also bin ich zum Chirurgen der mir einen Nabelbruch mit eingeklemmtem Nerv diagnostizierte. Ich muss sagen der Mann war echt mutig denn er drückte erstmal ordentlich auf meinen Bauchnabel und fing sich gleich eine von mir ein (an dieser Stelle nochmal SORRY aber es war einfach ein Reflex und es tat echt höllisch weh!Ich hatte ihn vorher gewarnt!!) Da ich ja in der 29. SSW war schickte er mich gleich per Notfallüberweisung ins Klinikum in dem ich auch entbinden werde und Bebii auch bekommen habe. Der Arzt in der Notaufnahme schaute es sich dann auch nochmal an, war aber klüger als sein Kollege und drückte nicht wie wild drauf rum. Auch seine Diagnose war ein Nabelbruch der nach der Geburt operiert werden soll. Ich war erstmal erleichtert das ich wieder nach Hause durfte. Sollten die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sein sollte ich wieder kommen und dann stationär zur Bettruhe verdonnert werden (gut das er mir das gesagt hat, ich werde also NICHT nochmal hinfahren).
Seit der darauffolgenden Nacht sind die Schmerzen allerdings weitestgehend verschwunden, ich schätze der mutige Chirurg hat mit seinem rumgedrücke die eingeklemmte Stelle befreit und ich kann meine Schwangerschaft zur Zeit wieder genießen (wenn man das in der 31.SSW überhaupt noch kann).
Notfall
Der Fussballspieler macht es mir nämlich nicht leichter und trainiert weiterhin sehr hart für seine Profikarriere! Ich bin wirklich froh wenn die letzten Wochen schnell vergehen, auch wenn ich versuche die Schwangerschaft zu genießen (es ist definitiv meine letzte!!). Bei Bebii war das alles nicht so anstrengend, aber da hatte ich auch kein weiteres Kind mitten in der Trotzphase.
Letzten Freitag hat dann auch mein Geburtsvorbereitungskurs angefangen. Ich habe mich riesig gefreut meine Hebamme wieder zutreffen und man kann ganz gespannt mit anderen Schwangeren über Wehwehchen sprechen. Der Abend war auch zugleich eine Premiere denn da der Papi arbeiten musste, musste Bebii anderweitig untergebracht werden. Für uns ist das etwas ganz neues da keine Familie in der Nähe ist. Bebii war also bei ihrer Kindergartenliebe. Die beiden kennen sich witzigerweise seit dem Geburtsvorbereitungskurs der ersten Schwangerschaft. Die liebe Madlen habe ich damals dort kennengelernt und wir sind bis heute sehr gut befreundet, die Männer ebenfalls und die Kinder lieben sich ♥. Es hat aber alles super geklappt und die zwei sind danach kaum zu trennen gewesen. Wie ich auf den Bilder gesehen habe hatten die zwei einen tollen Kinoabend mit reichlich Popcorn.
Kino
Heute haben wir dann auch ausgiebig die ersten Sonnenstrahlen genossen. Bebii und die große Liebe wurden zusammen aus dem Kindergarten abgeholt und sind dann Händchenhaltend zur Eisdiele gelaufen. Ein Bild zum dahinschmelzen ♥ Zusammen haben wir dann das erste Eis des Jahres genossen. Die Kinder waren am Ende mal wieder unzertrennlich! Wie gut das wir Nachbarn sind :-)


Habt eine tolle Woche,
eure Mami