Freitag, 3. März 2017

Brotzeit! Zweierlei leckere Brot Rezepte

Schon lange habe ich mir vorgenommen, Brot endlich mal selber zu backen. Gescheitert ist es bislang am passenden Rezept. Nun habe ich ein super einfaches und schnelles Rezept gefunden und das Brot schmeckt wirklich super! Da schon so viele von euch danach gefragt hatten, gibt es nun das Rezept auch für euch. Nein, gleich zwei, damit ihr das passende für euch aussuchen könnt, oder gleich ein wenig Abwechslung habt =)

Weizenmischbrot

Alles was ihr braucht:

250g Weizenmehl (Type 405)
250g Weizenmehl (Type 1050)
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
2 TL Salz
300 ml lauwarmes (!) Wasser

Gebt alle Zutaten in eine große Schüssel und vermischt sie mit den Knethaken des Rührgerätes bis ein einheitlicher Teig entsteht. Deckt die Schüssel dann vernünftig ab (Alufolie oder Geschirrtuch) und lasst den Teig an einem warmen Ort gehen, bis das er sich vergrößert hat. Ich stelle das Ganze immer auf die Heizung.

Bemehlt dann die Arbeitsfläche und knetet den Teig nochmal gründlich durch. Legt dann ein Backpapier auf ein Backblech und heizt den Backofen auf 230° Ober-/Unterhitze vor. Formt den Teig so wie ihr in gerne hättet (rund oder oval) und legt ihn auf das Blech. Lasst ihn noch einmal für 10-15 Minuten gehen und schneidet dann vorsichtig mit einem scharfen Messer ein ca. 1 cm tiefes Kreuz in das Brot. So bekommt es beim Backen eine schöne Form und reißt nicht auf. Bestreicht dann die Oberfläche mit Wasser und streut etwas Mehl darüber.

Bei 230° backt ihr das Brot nun auf der untersten Schiene im Backofen für 15 Minuten. Danach stellt ihr die Temperatur auf 200° und lasst weitere 30 Minuten fertig backen.

Lasst das Brot dann kurz abkühlen und genießt es danach als leckere Brotzeit am besten mit der ganzen Familie =)


Dinkel-Roggenbrot mit Leinsamen

Alles was ihr braucht:

250g Roggenmehl
250g Dinkel Vollkornmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
2 TL Salz
300 ml lauwarmes (!) Wasser
geschrotete Leinsamen

Der Rest funktioniert ganz genau so wie oben =)

Gebt alle Zutaten in eine große Schüssel und vermischt sie mit den Knethaken des Rührgerätes bis ein einheitlicher Teig entsteht. Deckt die Schüssel dann vernünftig ab (Alufolie oder Geschirrtuch) und lasst den Teig an einem warmen Ort gehen, bis das er sich vergrößert hat. Ich stelle das Ganze immer auf die Heizung.

Bemehlt dann die Arbeitsfläche und knetet den Teig nochmal gründlich durch. Legt dann ein Backpapier auf ein Backblech und heizt den Backofen auf 230° Ober-/Unterhitze vor. Formt den Teig so wie ihr in gerne hättet (rund oder oval) und legt ihn auf das Blech. Lasst ihn noch einmal für 10-15 Minuten gehen und schneidet dann vorsichtig mit einem scharfen Messer ein ca. 1 cm tiefes Kreuz in das Brot. So bekommt es beim Backen eine schöne Form und reißt nicht auf. Bestreicht dann die Oberfläche mit Wasser und streut etwas Mehl darüber. Zusätzlich könnt ihr die geschroteten Leinsamen darüber geben. 

Bei 230° backt ihr das Brot nun auf der untersten Schiene im Backofen für 15 Minuten. Danach stellt ihr die Temperatur auf 200° und lasst weitere 30 Minuten fertig backen.


Lasst auch dieses Brot kurz abkühlen und lasst es euch dann gut schmecken!

Wie versprochen ist das Rezept echt mega einfach oder? Ihr könnt hier auch gerne variieren und noch Brotgewürz dazugeben oder zusätzlich Sonnenblumenkerne oder andere Körner dazu geben. Obendrauf, wie auch in den Teig. Probiert es doch einfach mal aus =)

Achtet nur bitte darauf, das das Wasser wirklich lauwarm ist. Ist es zu kalt oder zu heiß, geht der Teig nicht richtig auf und das Brot wird am Ende nichts!

Wenn ihr Lust habt, postet mir gerne eure fertigen Brote auf Facebook als Kommentar, oder schreibt mir hier, wie ihr das Rezept findet und welches Brot ihr nach gebacken habt =)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen